Corona-Informationen

ANLAGENSPERRUNG
Aufgrund der aktuellen Lage bezüglich der Corona-Virus-Gefährdung und den Beschlüssen der Bundes- und Landesregierung ist unsere Reitanlage derzeit weiterhin für den allgemeinen Publikumsverkehr gesperrt
 
AUSNAHMEN für den ANLAGENZUGANG
Folgenden Personenkreisen ist das Betreten unserer Reitanlage unter Beachtung der Hygienevorschriften gestattet, wobei die Aufenthaltsdauer auf ein Minimum zu begrenzen und ein Mindestabstand von 1,5 m stets einzuhalten ist, um das Ansteckungsrisiko zu minimieren:
  • Personen, die bei uns eingestellte Pferde reiten oder versorgen
  • Personen, die zu Notbewegungsreitstunden kommen
  • Angestellte des Vereins
  • Tierärzte und Schmiede
Gleich nach Betreten der Reitanlage sind die Hände zu waschen oder zu desinfizieren
Waschbecken mit Seifenspender finden sich im Vorraum vor der Futterkammer und in den WC-Räumen, ein Desinfektionsspender ist im Flur vor dem Eingang zur Schulpferdesattelkammer installiert. 
 

Wichtig: Die Reitanlage darf beim Auftreten von Krankheitssymptomen und nach der Rückkehr aus einem ausländischen Risikogebiet keinesfalls betreten werden.  Der Zutritt ist dann nur bei Vorliegen eines aktuellen negativen Coronatests oder einer 14-tägigen Quarantäne gestattet!

Zur Erhaltung der Gesundheit von allen bitten wir, hier sehr verantwortlich zu handeln!

 
MASKENPFLICHT
Es besteht in folgenden Gebäuden bzw. Räumen Maskenpflicht:  Hauptgebäude (Schulpferdestall mit allen Räumlichkeiten wie Schulpferdesattelkammer, Reiterstübchen, Privatpferdesattelkammern, Futterkammer, Toiletten, Umkleideräume, Vereinskeller), Stallung "Alte Scheune", Stallung "Weißer Stall".
Bei der Teilnahme an Notbewegungsreitstunden ist Maske zu tragen, bis der Reitlehrer die entsprechenden Hilfszügel eingeschnallt hat.  Dann darf die Maske abgenommen werden.  Vor dem Ausschnallen der Hilfszügel ist die Maske wieder aufzusetzen.
REITUNTERRICHT
Aufgrund der verschärften Corona-Bestimmungen gilt ab 5.11.2020:
Der reguläre Reitunterricht fällt aus.  
Um die gemäß Tierschutzgesetz notwendige Bewegung der Schulpferde sicherzustellen, finden Notbewegungsreitstunden statt.  Wir sprechen gezielt Vereinsmitglieder an, die uns dabei unterstützen.